Sven Ropertz von Multimedia Extreme im Interview

Leider fand ich in den letzten Wochen auf Grund einer starken beruflichen Veränderung keine Zeit für meinen Blog. Um euch, meine treuen Leser nun milde zu Stimmen werde ich in den nächsten Tagen wieder etwas aktiver was dass schreiben angeht. Heute möchte ich euch den Blog „Multimedia Extreme“ von Sven Ropertz vorstellen. Er schreibt viel über Apple Produkte und alles was mit Multimedia zu tun hat.

 

1. Stell dich bitte kurz für unsere Leser vor.
Hallo zusammen, mein Name ist Sven Ropertz. Ich betreibe meinen Blog Multimedia Extreme seit fast einem Jahr neben meinem eigentlichem Beruf als Außendiensttechniker im Bereich Medizintechnik. Ich bin absolut technikbegeistert, habe soweit ich denken kann auch immer einen PC gehabt und interessiere mich für alles was in den Bereich Multimedia, Internet und Technik gehört. Seit fast zwei Jahren lass ich mich von Apple verzaubern, weil ich die Produkte einfach nur genial finde, das Konzept, die Produkte, die Geschichte, einfach alles was mit Apple zu tun hat.
Bloggen gehört mitlerweile zu meinem größten Hobby, da ich mich hier am Besten austoben kann, sei es in Bereich Video, Design, Recherche, Problemlösungen, Bloggen oder einfach nur der Kontakt zu anderen Menschen, die diese Leidenschaft ebenfalls teilen.
Ich bin gebürtiger Kölner, wohne aber mitlerweile etwas außerhalb von Köln in dem schönen Örtchen Pulheim und lasse es mir hier gut gehen. So, sollte noch irgendwer Fragen zu meiner Person haben, einfach mal vorbei schauen und mich anschreiben, ich bin ein sehr offener Mensch und freue mich immer über neue Kontakte….

 

2. Wie heißt dein Blog und was sind deine Themen?
Mein Blog heißt Multimedia Extreme.
In meinem Blog geht es wie der Name schon sagt um multimediale Themen. Überwiegend berichte ich über Produkte von Apple, das heißt Reviews über neue Apps, Gadgets und Zubehör, aber auch über Tipps und Tricks, die das Leben vereinfachen in dem Umgang mit iPhone, iPad oder Mac. Hin und wieder wird auch eine Podcast Folge gedreht, wenn die Zeit es zuläßt. Außerdem berichten wir über interessante Dinge, die so im Netz passieren, was meiner Meinung nach erwähnenswert ist und in den Bereich Multimedia passt. Ziemlich neu bei uns ist unsere eigene Community in der man sich anmelden kann, inklusieve eigenem Forum, wo unsere Mitglieder den Inhalt bestimmen sollen. Da hoffe ich in Zukunft auf viel Zuwachs und auf spannende Themen und Diskusionen. Jedes Mitglied hat übrigens die Möglichkeit eigene Themengruppen zu erstellen, so dass hier die Möglichkeiten sehr weitreichend sind, was das Themengebiet angeht.
Unser neuste Projekt sind unsere E-Paper in denen ich vorerst einen Monatsrückblick anbieten werde, wo aber in Zukunft das Ein oder Andere noch ausgebaut wird, wie und was wird die Zeit zeigen.
Themenmäßig würde ich gerne noch sehr viel mehr machen, wie z.B. Games, aber leider fehlt oft die Zeit dafür, was dann als alleinige Person nicht mehr zu stemmen ist.

 

3. Wie ist der Name deines Blogs entstanden?
Irgendwann steht jeder Blogger da und muss sich einen Namen überlegen. Der Name Multimedia Extreme ist aus dem Gedanken heraus entstanden, einen Blog zu machen in dem man alle Informationen zum Bereich Multimedia gebündelt abrufen kann und diese Informationen in jeglicher Form, etweder als Audio, Video, E-Paper, Artikel, Live Sendung, Interview, Podcast und was es halt noch so alles gibt, extreme halt.
Ein sehr ehrgeiziger Gedanke, ich weiß. Leider zur Zeit nicht so durchführbar wie gewollt, weil einfach die Leute und Zeit dafür fehlen.

 

4. Wie erfolgreich ist dein Blog?
Zur Zeit habe ich zwischen 80-120 Besucher pro Tag, der Pagerank liegt bei 2 und die letzten 28 Tage waren es ca. 2300 Besucher. Die Angaben sind laut Google Analytics erstellt.

 

5. Wie machst du deinen Blog bekannt?
Ich bin mit meinem Blog auf diversen Plattformen vertreten, hier eine Aufzählung:feedburner.com, Facebook, Twitter, Google plus, Youtube, Pinterest, Delicious, Itunes Potcasts und Podcast.de.

 

6. Welche Blogs liest du selber regelmäßig und Warum?

Viele Blogs lese ich, um mich über neue Themen für meinen Blog zu informieren, aber auch weil mich vieles interessiert und ich auf dem Laufendem bleiben will, es gibt ja schließlich vieles zu entdecken da draußen. Hier eine Liste von ein paar Blogs, auf denen ich regelmäßig vorbei schaue:

http://de.engadget.com/
http://www.basicthinking.de
http://www.googlewatchblog.de
http://www.appgefahren.de/
http://apfelcheck.de/
http://stadt-bremerhaven.de/
http://www.macrumors.com/
und noch viele mehr….

7. Wie bist du mit anderen Bloggern vernetzt?
Leider garnicht.
8. Wie wird sich dein Blog in nächster Zeit entwickeln?
Gute Frage, wissen kann man das ja nicht wirklich. Ich hoffe aber, daß meine Besucherzahlen weiter steigen um mehr Menschen mit meinem Blog zu erreichen, daß sich vielleicht der Ein oder Andere finden läßt, der Lust hat für meinen Blog zu schreiben, um so mehr Möglichkeiten zu haben um noch mehr aus meinem Blog herauszuholen. Dann hoffe ich natürlich, dass unsere Community weiter wächst und ein Eigenleben entwickelt, woraus sich dann wieder ganz neue Möglichkeiten ergeben. Die Zeit wird zeigen, wie sich die Dinge entwickeln.
9. Was wolltest du Bloglesern schon immer mal sagen, hast dich aber bei dir im Blog nie getraut?
Garnichts, ich denke Ehrlichkeit währt am längsten, ich möchte ja auch, dass man ehrlich zu mir ist und mich direkt anspricht. Ist nicht jedermanns Sache ich weiß, aber ich finde man kann über alles offen reden.
10. Welche Frage fehlt hier?
Fällt mir gerade keine ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.